DSL Varianten

Es gibt sehr viele unterschiedliche DSL-Varianten, die sich in Preis, Geschwindigkeit und vielen anderen Dingen unterscheiden.

ADSL 2 Asymmetric Digital Subscriber Line 2
ADSL 2 ist eine Weiterentwicklung der DSL-Norm in Bezug auf Geschwindigkeit und Reichweite.
Die maximale Downstreamrate beträgt bei ADSL2 12 Mbit/s und bei DSL 8 Mbit/s. Durch eine bessere Kodierung kann man durchaus schnellere Datenraten erreichen. Bei ADSL2+ wurde die Bandbreite auf 2,2 Mhz erhöht und die Datenrate auf 24 Mbit/s verdoppelt.
Um ADSL2 und ADSL2+ nutzen zu können benötigt man ein spezielles Modem, welches man von DSL-Anbieter erhält.
ADSL2+ wird von vielen Experten als eine Grundvorraussetzung für IPTV gesehen.

SDSL Symmetric Digital Subscriber Line
SDSL ist eine Zugangstechnik bei der sich Daten in gleicher Geschwindigkeit in beide Richtungen transportieren lassen. Vor allem mittelständische und größere Unternehmen nutzen diese Technik, da sie ein vermehrtes Datenaufkommen haben.

VDSL Very High Speed Digital Subscriber Line
VDSL ist eine neue DSL-Variante, die ganz andere Geschwingkeiten bietet als wir es von ADSL oder ADSL2+ gewöhnt sind. VDSL gab es das erste Mal im Jahre 2005, die theoretischen Datenübertragungsraten liegen ca. bei 100Mbit/s in beide Richtungen. Einer der wenigen Anbieter von VDSL ist derzeit die deutsche Telekom.

HDSL High Data Rate Digital Subscriber Line
HDSL ist so etwas wie ein Vorgänger von SDSL und wurde in den USA entwickelt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.